versandkostenfrei ab € 50,-
schneller Versand
Kauf auf Rechnung
+49 / 9128 / 153 69 90 +43 / 732 / 890 305

Kundenstopper reparieren: aus alt mach neu

Richtig eingesetzt wirkt ein Kundenstopper wie ein Magnet. Er zieht Interesse an und lenkt es auf ein Geschäft oder Angebot. Wenn die Aufmerksamkeit eines möglichen Kunden mal geweckt ist, gilt es ein gutes Bild abzugeben... ein desolater Aufsteller mit vergilbter und brüchiger Folie ist da keine große Hilfe.

Ältere Alu-Kundenstopper sind oft nicht wirklich kaputt, sondern sind mit ein wenig handwerklicher Zuwendung schnell wieder auf Vordermann gebracht:

1) Reinigen. Waschen Sie Ihren Aufsteller einfach mit etwas Wasser und Allzweckreiniger ab. Die Schutzfolien (sofern noch heil) nicht scheuern damit sie nicht blind werden. Eventuell vorhandene Rückstände von Aufklebern oder Klebeband entfernen Sie am besten mit Waschbenzin aus dem Bau- oder Drogeriemarkt.

2) Beschädigte / fehlende Nieten können Sie mit Blechschrauben ersetzen - diese halten in Alu fast ebenso gut wie die ursprünglichen Nieten und sind im Baumarkt auch in Kleinstmengen zu bekommen.

3) Folien austauschen. Wenn die Schutzfolien schon vergilben, sprüngig und/oder blind werden, ist es höchste Zeit für einen Wechsel. Vor einer Nachbestellung bitte das genaue Format unbedingt abmessen. Je nach Ausführung des Kundenstoppers kommen teilweise Folien zum Einsatz die größer als das jeweilige Plakatmaß des Aufstellers sind. Im Zweifelsfall lieber zu groß bestellen: kleiner schneiden ist immer noch möglich.

4) Feder-Plättchen gleichmäßig verteilen. Wenn einzelne Rahmenprofile nicht mehr ordentlich schließen, liegt das oft daran, dass Federstahl-Plättchen in den Profilen fehlen oder deformiert sind. Eventuell können Sie kaputte/fehlende Plättchen ersetzen, indem Sie welche aus einem anderen Profil nehmen (fest in der Mitte draufdrücken bis das Plättchen aus der Führung springt). Damit die Klappprofile eines Kundenstoppers sauber schließen werden min. 2 bis 3 Plättchen je Seite benötigt (mehr sind natürlich besser). Achtung beim Hantieren mit den Federstahlplättchen: diese sind dünn und scharfkantig.

5) Rückwand verbeult? Solange sie sich halbwegs ausbiegen lässt, ist das kein großes Problem. Mit eingelegtem Plakat ist vom Schaden wahrscheinlich nichts zu sehen. Sprünge können mit Klebeband (idealerweise mit besonders stabilem duct tape) gut geklebt werden wodurch der Eintritt von Regenwasser durch die Rückwand verhindert wird.

Falls ihr Aufsteller nicht mehr reparabel ist, finden Sie hier neue, günstige Kundenstopper.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.